Der richtige und ruhige Ort für alle Lebensphasen

Der Wohnpark Les Amis liegt in Biel-Mett, einem Quartier, welches im letzten Jahrhundert als Bindeglied zu den Industriegebieten einen Aufwind und Wandel erlebte. Heute wird das Quartier von Schulen, Kindergärten, Einkaufsmöglichkeiten etc. geprägt. Noch immer sind die Spuren der ursprünglichen Planung, welche an die Gartenstädte der Jahrhundertwende angelehnt wurde, im ganzen Quartier zu finden.

Der Wohnpark Les Amis greift diesen Gedanken auf, interpretiert ihn jedoch zeitgemäss. Der Neubau unterliegt weiterhin der in der Bauordnung der Stadt Biel formulierten Siedlungseinheit, folgt dabei der ursprünglichen Stadtplanung und stellt durch seine Struktur und Dichte sicher, dass der Wohnpark Les Amis ein Park mit vorgeschriebener Grünfläche von 40% bleibt und die Lebendigkeit des ganzen Quartiers auch in die neue Siedlung einfliesst.

Kurze Wege

Biel
0:10 h
0:10 h
Bern
0:46 h
0:40 h
Basel
1:34 h
1:08 h
Lausanne
1:30 h
1:22 h
Zürich
1:35 h
1:26 h

Für Kinder

Kinderbaustelle

Die Kinderbaustelle ist ein kostenloses, partizipatives Ferien- und Freizeitangebot für Kinder ab Schulalter. Für die Teilnahme braucht es keine Anmeldung, mitbauen ist jederzeit möglich.

Die Baustelle wächst im Lauf der Zeit nach den Wünschen aller Beteiligten und die Mitwirkenden werden von der sich stetig wandelnden Baustellensituation inspiriert. Gemeinsam auf der grossen Baubrache an der Schwanengasse, am Fuss des Güterbahnhofes, etwas entwickeln und entstehen sehen, verbindet.

Aussergewöhnlich ist das Projekt, weil es zeitlich beschränkt ist. Vor Ort scheint alles improvisiert und auf die Vorlieben der Kinder sowie ihre Phantasiewelten ausgerichtet zu sein. Das Angebot umfasst eine Zeichenecke, einen Sandkasten, einen Wachturm, einen Pizzaofen aus Lehm sowie Leitern und Rutschbahnen. Die gesamte Anlage wurde auf der ersten Kinderbaustelle im 2015 vollumfänglich von den Kleinen selber erstellt. Ein aus Handwerkern und Künstlern bestehendes achtköpfiges Team ermöglichte es den Kindern, in sicherer Umgebung diese Ministadt aus dem Nichts zu erschaffen. Für das Projekt, das in Biel erstmals durchgeführt wurde, ist Marion Ebert zuständig. «Es ist sehr wichtig, dass alles zeitlich beschränkt ist. Der Platz muss am Ende wieder geräumt werden», sagt Ebert. «Die Idee, nächstes Jahr etwas völlig Neues aufzubauen, ist jedoch sehr verlockend. Beim Abbau gehen die Kinder mit der gleichen Begeisterung ans Werk. Dabei ist eine neue Energie spürbar und man sieht, dass sie voller Freude das abbauen, was sie vorher aufgebaut haben.» Auch Valentin hat sich von der ungewohnten Idee begeistern lassen. «Hier verfügen die Kinder über eine gewisse Freiheit. Sie stammen aus den unterschiedlichsten Kreisen. Dieser Ort ist allen zugänglich.» Die Kinderbaustelle ist jeweils am Mittwoch, Freitag und Samstag von 14 bis 18 Uhr geöffnet!

Mehr unter www.kinderbaustelle.ch.

Mehr erfahren Schliessen
Täuferweg

Für Wandervögel

Täuferweg

Besuchen Sie auf dem Tagesausflug oder der zweitägigen Wanderung verschiedene Orte, die für die Geschichte der Täufer bedeutungsvoll waren. Die beiden Wanderrouten lassen eine beeindruckende Geschichte aufleben: Geheime Versammlungsorte, Wege entlang von Trockensteinmauern, die Täuferbrücke und das aussergewöhnliche Täuferarchiv mit zahlreichen unveröffentlichten Dokumenten versprechen historische Höhenflüge!

Auf der Wanderung erfahren Sie von der Verfolgung und Flucht, aber auch von Pioniergeist und erfolgreicher Integration der Täufer. Während der zweitägigen Wanderung befinden Sie sich im Regionalen Naturpark Chasseral, einer Kultur- und Naturlandschaft von herber Schönheit. Auf dem Täuferweg reisen Sie durch Natur und Geschichte und geniessen gleichzeitig die touristischen Annehmlichkeiten unserer Zeit.

Nähert man sich den Jurahöhen bei Corgémont, Sonceboz und Tavannes, weist nichts auf eine Besiedelung hin. Geschlossene Wäldchen und baumbestandene Weiden – sogenannte «Wytweiden» – beherrschen die Landschaft. Und doch: Diese Region ist seit dem 16. Jahrhundert die Heimat von Anabaptistinnen und Anabaptisten. Erst kamen sie in kleinen Gruppen, später, zu Beginn des 18. Jahrhunderts, liessen sie sich in grösserer Zahl nieder. Die Anabaptisten sind auch unter den Namen Alttäufer, Wiedertäufer oder Mennoniten bekannt. Doch wer sind sie? Warum haben sie einst im Gebiet des Fürstbistums Basel Zuflucht gefunden und sind bis heute geblieben? Der Chemin des Anabaptistes nimmt die Wandernden mit auf eine Spurensuche.

Mehr unter www.parcchasseral.ch.

Mehr erfahren Schliessen

Für Familien

Fischweg

Am lauschigen Ufer des Bielersees, zwischen Ligerz und Twann, erwartet Sie der erste Fischlehrpfad der Schweiz. An neun Stationen begegnen Ihnen interessant aufbereitete Themen: Lernen Sie den See und seine vielen Bewohner kennen, erfahren Sie mehr über die heimischen Fische und die Menschen, die vom Fisch leben. Sehen Sie dieses schöne Stückchen Schweiz mit neuen Augen. Der Fischweg ist gut zwei Kilometer lang und dauert ca. 1 bis 1.5 Stunden.

Auch die Kleinen haben ihren Spass

Der Fischweg eignet sich für Gross und Klein. Während Sie die Tafeln studieren, lassen Ihre Kinder das Wasser aus dem See laufen (zumindest im Modell) oder gucken aus Pedros Fischaugen in die Welt. Überhaupt Pedro: Das ist der schlaueste Fisch des Bielersees. Er begleitet Sie auf dem Lehrpfad und spricht natürlich fliessend deutsch und französisch. Der Fischweg macht Lust auf mehr: Wie wäre es mit einer kleinen Schifffahrt? Oder einem köstlichen Fischgericht in einem der zahlreichen Restaurants am Bielersee?

Mehr unter www.bielersee-tourismus.ch.

Mehr erfahren Schliessen

Wohnen, wo andere Ferien verbringen

Biel / Bienne, das Tor zum Seeland und zum Jura, ist auch das Zentrum des grössten zusammenhängenden Seen- und Flussgebietes der Schweiz.

Die Uhrenmetropole bietet nebst atmosphärischer Urbanität zahlreiche Naherholungsmöglichkeiten in den charakteristischen Rebbergen und Jurahöhen: unberührte Natur und wunderschöne Landschaft direkt vor der Haustür; kilometerweise Fahrradwege inklusive.

Fast vor der Haustür liegen die beiden Naherholungsgebiete Büttenberg und Längholz. Die bewaldeten Hügel bieten wunderschöne Spaziergänge und Wanderungen in unmittelbarer Nähe des Wohnparks Les Amis. In beiden Wäldern findet sich ein Vitaparcours.

Auf der Jurahöhe gleich gegenüber ist der Bözingenberg, welcher ein bedeutendes Naherholungsgebiet für Biel darstellt. Den Wanderern und Bikern stehen das ganze Jahr hindurch zahlreiche Routen zur Verfügung. Der Startplatz für Gleitschirm- und Deltaflieger ist nur 300 Meter vom Bergrestaurant entfernt.

In der etwas weiteren Umgebung befindet sich die einzigartige Reben-, Wald-, Fluss- und Seenlandschaft rund um den Bielersee – mit unzähligen Angeboten zur Freizeitgestaltung zu Land und zu Wasser.

Egal ob Sie’s lieber gemütlich nehmen oder sportliche Höchstleistungen anstreben, an Ausflugszielen mangelt es nicht und Ihren Aktivitäten sind schier keine Grenzen gesetzt.

Mehr unter www.biel-seeland.ch.

Besichtigen Sie Ihre zukünftige Wohnung jetzt im 360-Grad Rundgang

Zum Rundgang
Play

Gemeinschaft

Familie Frochaux und Richterich

Für die Familie Frochaux und Richterich ist das Mehrgenerationenkonzept etwas Neues und Einzigartiges. Dem Umzug in den Wohnpark Les Amis warten sie gespannt entgegen, denn das familienfreundliche Quartier, die Nähe zu den Spielplätzen und zu den Schulen wissen sie sehr zu schätzen. Und die Kinder, die freuen sich auf neue Freunde im Wohnpark Les Amis.